Gastro Guide Japanese München

SHOYA – Am Hofbräuhaus – München

SHOYA - Am Hofbräuhaus - München ist super lecker!

Konnichiwa – こんにちは,

nach NEO TOKYO sind wir noch ein wenig durch die Stadt gelaufen, um anschließend im SHOYA – Am Hofbräuhaus – München zu Mittag zu essen. Vor einigen Monaten habe ich in der 2. Filiale, die sich nur ein paar Schritte weiter vorne befindet, leckere Dons gegessen. Aber diesmal wollte ich unbedingt mein geliebtes Japanisches Curry essen, das nur bestimmte Filialen anbieten. Als wir ankamen, mussten wir uns leider ein wenig gedulden, da es in dem kleinen Restaurant, aufgrund des Platzmangels, voll besetzt war.

SHOYA - Am Hofbräuhaus - München Picture 1

SHOYA - Am Hofbräuhaus - München Picture 2

Der kleine Japaner ist schlicht eingerichtet, aber dennoch durch einige Dekorationen sehr japanisch. Zum Essen gibt es neben dem Sushi, unter anderem auch Dons, Ramen, Curry etc.

SHOYA - Am Hofbräuhaus - München Picture 3

Als Vorspeise habe ich mich für Takoyakis (4,50 €) entschieden.

Takoyakis (jap. たこ焼き) heißt übersetzt ‚gebackener Krake‘ und ist ein sehr beliebter Japanischer Snack. Die Kugeln bestehen aus Teig, Ei, Frühlingszwiebeln und natürlich Oktopus-Stückchen und werden mit einer Okonomiyaki-Soße bzw. in diesem Fall Mayonnaise serviert. Oben drauf kommen meistens noch getrockneter Seetang und Katsuobushi, auch Bonitoflocken genannt. Um Bonitoflocken herzustellen, muss man den Bonito (eine Thunfischart) vorher räuchern und trocknen, bevor man ihn schließlich hauchdünn hobelt.

SHOYA - Am Hofbräuhaus - München Picture 4

Es ist wieder einige Zeit her, als ich in diesem Restaurant Curry gegessen habe. Ich war immer so begeistert davon und endlich konnte ich es wieder essen. Bestellt habe ich mir, wie jedes Mal ein Ebi Curry (12,50 €) – Japanisches Curry mit Rindfleisch und Tempura-Garnelen.

SHOYA - Am Hofbräuhaus - München Picture 5

Mein Kumpel wollte unbedingt Sushi essen und hat sich für folgende entschieden:

Tengu Maki (7,90 €) mit Tempura-Garnelen und Avocado

Tobikko Maki (6,50 €) mit Lachs, Avocado und Fliegenfischeier

California Maki (4,80 €) mit Surimi und Avocado

SHOYA - Am Hofbräuhaus - München Picture 6

SHOYA - Am Hofbräuhaus - München Picture 7

Fazit:
Das SHOYA – Am Hofbräuhaus besuche ich sehr oft, wenn ich in München unterwegs bin. Ich habe es nämlich immer auf das Japanische Curry abgesehen 😀 Die Qualität des Essens hat hier immer überzeugt und geschmacklich war es auch, wie immer lecker. Im SHOYA sind sehr viele authentische Gerichte zu finden, deshalb sollte man hier unbedingt etwas anderes nehmen, als das Sushi, welches man überall bekommt! Wer den kleinen Japaner noch nicht kennt, sollte unbedingt einen Besuch abstatten. Es lohnt sich 🙂

SHOYA – Am Hofbräuhaus
Orlandostraße 3
80331 München
U-Bahn-Station: Marienplatz
Website
Speisekarte

Öffnungszeiten:
Montag – Samstag 12:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Sonntags Ruhetag

Habt ihr schon Mal Japanisches Curry probiert?

Sayounara – さようなら,

euer Foo

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Beauty Mango
    16. Dezember 2015 at 11:18

    woaa sieht das Curry lecker aus! Da muss ich auch mal hin!

  • Leave a Reply